Omis-Tricks.de | Tipps & Tricks aus Omis Zeiten.

Was hilft bei Paradontose?

Gesundheit

Man reibt das Zahnfleisch kräftig mit Zitronensaft ein oder taucht den angefeuchteten Zeigefinger in Natriumkarbonat, massiert damit gründlich das Zahnfleisch und spuckt es kurze Zeit danach wieder aus, ohne nachzuspülen.

Tags: Paradontose, Zahnfleisch

Wie verhindere ich das Gerinnen von Mayonnaise?

Kochen

Mayonnaise gerinnt nicht beim Verrühren, wenn man vor dem Eigelb eine Prise Salz und ein paar Tropfen Essig oder frischen Zitronensaft in die Schüssel gibt. Außerdem darf das Öl nur tropfenweise zugegeben werden (Ausnahme ist die Zubereitung im Mixer). Die Mayonnaise darf nicht an einem sehr warmen Ort gerührt werden.

Tags: Mayonnaise, gerinnen, Gerinnung, verhindern

Wie vermeide ich einen Kater?

Sonstiges

Ein Kater wird am besten dadurch vermieden, dass man nicht auf nüchternen Magen trinkt, sondern eine "solide Grundlage" schafft. Des Weiteren sollte man nicht vielerlei durcheinander trinken und sollte sich überwiegend an Getränke die durch Gärung hervorgegangen sind halten, wie beispielsweise Wein, Sekt und Bier. Wichtig zu wissen ist auch noch, dass der Salzgehalt des Blutes in den Adern stark sinkt, weshalb man Salzwasser trinken, oder Salzstangen essen, sollte.

Tags: Kater, Alkohol, Kopfschmerzen, Übelkeit

Wie bereite ich Gelatine zu?

Kochen

Man wäscht die Gelatine ab, weicht sie in reichlich Wasser kurz ein (wobei das Konservierungsmittel auszieht), drückt sie gut aus und löst sie in kochendem Wasser auf. Sie darf jedoch nicht mitgekocht werden, weil sie sonst einen Teil ihrer Gelierfähigkeit verliert, die Speise nicht fest genug wird und einen ausgesprochenen Gelatinegeschmack bekommt. Löst sie sich in dem kochenden Wasser nicht auf, so erhitzt man sie im Wasserbad.

Tags: Gelatine

Was hilft gegen Verdauungsstörungen?

Gesundheit

Man setzt 2 schwach gehäufte Teelöffel voll Benediktkraut (Herba Cardui) mit 1/2 Liter Wasser kalt zum Kochen auf und lässt dies ca. 10 Minuten bedeckt ziehen. Diese täglich zu nehmende Menge trinkt man im Laufe des Tages, jeweils 1 Stunde vor den Mahlzeiten oder schluckweise über den Tag verteilt.
In andere Fällen, zum Beispiel bei Blähungen, Völlegefühl, Sodbrennen, etc. trinkt man Tee aus Anis, Fenchel, Kamille oder Pfefferminz.

Tags: Verdauungsstörung, Verdauung, Störung, Magen